Gärten und Parks im Fichtelgebirge

Kurpark in Bad Berneck im Fichtelgebirge

Den Pflanzen haben die Menschen schon von jeher ein lebendiges Wesen zugeschrieben. Sie existieren in dieser Welt zum Nutzen und zur Freude, mit und von ihnen lebt die Menschheit und ergötzt sich an ihnen.

Welche Kraft man den Kräutern zumas, vornehmlich den Heilkräutern, zeigt das Deckengemälde der Kirche St. Michael in Bamberg. Rund 600 Kräuter und Pflanzen sind dort in einem „Herbarium“ naturgetreu dargestellt.

Symbolkraft wohnt den Blumen inne. Wunderblumen gibt es, dazu Blumen der Tugend und der Reinheit.

Lassen Sie sich von den Gärten und Parks im Fichtelgebirge verzaubern!

Dendrologischer Garten in Bad Berneck im Fichtelgebirge

Dendrologischer Garten in Bad Berneck

Einzigartig in der gesamten Region ist der Dendrologische Garten in Bad Berneck. Das exotische Paradies im Rotherspark wurde von dem großen Wohltäter der Stadt, Wilhelm Rother, in der Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt.

Kurpark in Bad Berneck im Fichtelgebirge

Kurpark in Bad Berneck

Der romantische Kurpark ist der ideale Ort zur Erholung und Entspannung. Umgeben von den Burgruinen aus dem 12. und 15. Jahrhundert ist das Idyll im Herzen der Stadt idealer Treffpunkt zum Spazieren gehen.

Eremitage in Bayreuth

Eremitage in Bayreuth

Sicherlich einer der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Bayreuths, sind die Rokoko-Anlagen der Eremitage im Vorort St. Johannis. Diese ließ Markgraf Georg Wilhelm als Sommerschloss anlegen.

Büste von Cosima Wagner im Festpielpark Bayreuth im Fichtelgebirge

Festspielpark in Bayreuth

Eine weitere Augenweide ist der Festspielpark. Die 19 ha große Parkanlage befindet sich im Norden der Stadt. Der Festspielhügel bietet nicht nur während der Richard-Wagner-Festspiele Oasen der Ruhe.

Hofgarten in Bayreuth

Hofgarten in Bayreuth

Der seit dem 16. Jahrhundert im markgräflichen Besitz befindliche Lustgarten wurde nach dem Bau des Neuen Schlosses, 1735 unter Markgräfin Wilhelmine umgestaltet und erweitert.

 

Tierpark Röhrensee in Bayreuth

Eines der traditionsreichsten und beliebtesten Ausflugsziele in Bayreuth ist der Röhrenseepark. Im Jahr bietet er Zehntausenden von Menschen Erholung, Entspannung und Ablenkung vom Alltagsstress.

Ökologisch - Botanischer Garten in Bayreuth

Ökologisch - Botanischer Garten in Bayreuth

1978 wurde der ÖBG als zentrale Einrichtung der Universität Bayreuth gegründet. Über 10 000 Pflanzenarten aus den verschiedensten Teilen der Erde wachsen auf seinem Gelände.

Der Botanische Garten in Hof im Fichtelgebirge

Der Botanische Garten in Hof

Der Botanische Garten in Hof unterteilt sich in zwei große Bereiche: Das geometrisch angelegte Rosarium beherbergt das Heilpflanzenquartier, im eher landschaftlich gestalteten Teil findet man ein Alpinum.

Der Theresienstein in Hof im Fichtelgebirge

Der Theresienstein in Hof

Am Fröhlichenstein wurde ab 1819 das bis dahin völlig kahle Gelände bepflanzt und als Parkanlage gestaltet. Auf dem höchstgelegenen und wegen der Aussicht wirkungsvollstem Platz der Anlage entstand der Sonnentempel.

Der Stadtpark in Münchberg im Fichtelgebirge

Der Stadtpark in Münchberg

Bereits kurz nach seiner Gründung am 15.3.1877 stellt der Verschönerungsverein Münchberg an den Stadtmagistrat das Gesuch, ein städtisches Wiesengrundstück gegenüber der Schießanlage zwecks Anlage eines Parks zu überlassen.

Naturerlebnisgarten in Waldsassen im Fichtelgebirge

Naturerlebnisgarten in Waldsassen

Der Naturerlebnisgarten soll spielerische Naturerlebnisse ermöglichen. Die Natur und ihre Schönheit und nicht ihre Zerstörung stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Mit Hilfe verschiedener Naturerfahrungsspiele werden Erlebnisse hervorgerufen.

Luisenburg bei Wunsiedel im Fichtelgebirge

Luisenburg bei Wunsiedel

Noch immer sind inmitten der Felsen die Reste der alten Luxburg zu erkennen, die dem nordöstlichen Ausläufer des Kösseinestocks den ersten Namen gab. Wer einen kundigen Führer hat, kann auch noch die alte Straße finden.

Bauerngärten im Fichtelgebirge

Bauerngärten im Fichtelgebirge

Viel, viel älter als alle Fürstengärten und Bürgerparks aber sind die Bauerngärten. Wobei manche Leute meine, dass dies eigentlich eine falsche Bezeichnung sei, da es fast ausschließlich Aufgabe der Bäuerin ist, den Garten anzulegen.

Teilen: