Burgen, Schlösser und Ruinen im Fichtelgebirge

Burgen, Schlösser und Ruinen im Fichtelgebirge

Zuflucht vor übel wollenden Nachbarn, aber auch eine Heimstatt, das war von jeher der Wunsch eines jeden Menschen.

Die Engländer drückten es am besten aus: My home is my castle (mein Heim ist meine Burg). Und so bauten sich denn auch die kleinen Landadeligen wie die Fürsten ihre Burgen im Fichtelgebirge. Bis diese durch die Weiterentwicklung der Waffentechnik nicht mehr zeitgemäß waren.

Doch auch der Wunsch nach mehr Komfort und nach Repräsentation leitete dann das Zeitalter der prachtvollen (oder auch bescheideneren) Schlösser ein. Die alten Burgen verfielen, wenigstens die meisten, und ihre Ruinen hinterließen uns einen Eindruck früherer Wohnkultur.

Wohl aber stehen diese Burgen und Ruinen in der Regel ihrer Zweckbestimmung gemäß an exponierten Stellen mit weiten Übersichten. Man wollte den Feind ja kommen sehen. In unseren Tagen sind sie lohnende Wanderziele.

Die Schlösser dagegen waren Tummelplatz der Nacheiferer, also der Herrschaften, die große Vorbilder mangels Geld nur in kleinem Stil ausführen konnten. Oft genug aber dienten sie der Sammelleidenschaft der Herren als Schatzkästchen. Bilder, Skulpturen, Stuck, außergewöhnliche Ausstattungen - zu allem stehen heutzutage die Türen offen. Wo überall sagt Ihnen unsere Übersicht.

Dass von den vielen Burgen im Fichtelgebirge nicht alle die Jahrhunderte unbeschadet überstanden haben, liegt auf der Hand. Allein während des Dreißigjährigen Krieges wurden 25 Burgen zerstört, von denen acht nicht mehr aufgebaut wurden. Doch auch (oder gerade) die Überreste können einen besonderen Reiz ausüben und die Vorstellung anregen, wie es hier wohl mal ausgesehen haben könnte.

Entdecken Sie die beeindruckenden Burgen und Schlösser des Fichtelgebirges.

Kirche Maria Magdalena in Arzberg im Fichtelgebirge

Kirchenburganlage Arzberg

Bereits im Mittelalter war Arzberg eine selbständige Pfarrei. 1268 wurde die kleine Kirche, die der Jüngerin und "Schutzfrau des Bergbaues" Maria-Magdalena geweiht war, zum ersten Mal erwähnt.

Schloss Röthenbach in Arzberg im Fichtelgebirge

Schloss Röthenbach in Arzberg

Den heiteren Zauber der Vergangenheit in der Arzberger Umwelt verbreitet das Schloss Röthenbach. Auch wenn der einst geschlossene Gutsbezirk längst gesprengt und ein Teil der vorgelagerten Gebäude entfernt wurde.

Schlottenhof - Rittergut derer von Benckendorff in Arzberg im Fichtelgebirge

Schlottenhof - Rittergut derer von Benckendorff

Im Ortsteil Schlottenhof von Arzberg liegt ein ehemaliges Rittergut und Schloss derer von Benckendorff. Erbaut wurde das damalige Lehnsgut 1750-1753 unter Verwendung eines älteren Teils von 1600.

Markgräfliches Schloß von 1783

Das Markgräfliche Schloß in Bad Alexandersbad lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher hierher. Mit seinen berühmten Schloßterrassen ist es eines der Highlights.

Mittelalterliche Ruinen in Bad Berneck im Fichtelgebirge

Mittelalterliche Ruinen

Walpotenburg die um 1150, wahrscheinlich auf Fundamenten einer älteren Burg, deren Gründung und Schicksal im Dunkeln liegt, erbaut wurde. Zu besichtigen sind Reste der Ringmauer und des Palais.

Neues Schloss Bayreuth

Neues Schloss in Bayreuth

Ein weiterer Blickfang Bayreuths ist das Neue Schloss. Lassen Sie sich jedoch nicht von der fast kargen Außenfassade irritieren, denn dieses prachtvolle Gebäude offenbart seine Eigenart erst im Inneren.

Burg Falkenberg

Burg Falkenberg

Die Burg Falkenberg zählt zu den Burgen im Stiftland mit der frühesten urkundlichen Erwähnung und sie ist eine der wenigen noch bewohnten Burgen.

Burg Hohenberg in Hohenberg im Fichtelgebirge

Burg Hohenberg

Burg Hohenberg a. d. Eger ist die am besten erhaltenste Burganlage im Fichtelgebirge. Sie wurde 1170 – 1222 zum Schutz der alten Handelsstraße erbaut.

Burg Epprechtstein in Kirchenlamitz im Fichtelgebirge

Burg Epprechtstein

Die einst stolze und mächtige Fichtelgebirgsburg Epprechtstein erfuhr vor rund 530 Jahren dank der Bautätigkeit des Burggrafen Heinrich von Meißen räumlich ihre größte Ausdehnung.

Burgen und Schlösser in Marktredwitz im Fichtelgebirge

Ehemaliges Schloß in Marktredwitz

In Marktredwitz gibt es den ehemaligen Schlossturm Lug-ins-Land und ein ehemaliges Schloss aus dem 12. Jahrhundert zu bestaunen.

Burg Wildenau in Plößberg im Fichtelgebirge

Burg Wildenau in Plößberg

Die hoch aufragende wehrhafte Burg Wildenau liegt auf einer Anhöhe beherrschend über der umgebenden Landschaft. Das Monument oberpfälzischer Geschichte erstrahlt frisch renoviert in neuem Glanz.

Schloss Sophienreuth

Das Schloss wurde 1778 erbaut, nun mit Sitz der Von der Borch‘schen Forstverwaltung. Wirtschaftsgebäude und das Forsthaus im Ortsteil Sophienreuth stehen wie das Schloss unter Denkmalschutz.

 

 

Hammerschloss und Teiche

Hammerschloß in Tröstau

Im Erdgeschoss des Hammerschlosses wurde für den Besucher eine Tourist-Info sowie eine Naturpark-Infostelle errichtet. 

Schloss in Waldershof im Fichtelgebirge

Schloß in Waldershof

Das Waldershofer Schloss stammt aus der Zeit um 1100, sein Erbauer jedoch ist nicht bekannt.

Rotes Schloss in Zell im Fichtelgebirge

Rotes Schloß in Zell

Besichtigen Sie das Rote Schloss von Karl Dietel in Zell und lernen Sie mehr über seine spannende Geschichte.

Teilen: