Sehenswertes in Kemnath

Amesberg in Kemnath im Fichtelgebirge

Armesberg in Kemnath

Auf dem 731 m hohen Armesberg, der ein weithin sichtbarer, bewaldeter Basaltkegel südöstlich von Zinst ist, steht auf der Bergspitze die Wallfahrtskirche zur Heiligen Dreifaltigkeit.

Baudenkmäler in Kemnath im Fichtelgebirge

Baudenkmäler in Kemnath

Heimatmuseum und Handfeuerwaffenmuseum in der Fronfeste, Burgruine am Schlossberg Waldeck, Barocke Nepomukkirche Waldeck, Georgskirche Oberndorf mit mittelalterlichen Fresken, Gotische Hallenkirche deren Turm zugleich Stadttor ist.

Burg Waldeck in Kemnath im Fichtelgebirge

Burg Waldeck in Kemnath

Die Burg Waldeck ist eine Burgruine etwa zehn Kilometer östlich von Kemnath. Sie ist eine der ältesten Burgen der Oberpfalz. Die Ruine befindet sich auf einem 641 Meter hohen Basaltkegel, dem Waldecker Schlossberg.

Museum in Kemnath im Fichtelgebirge

Museum in Kemnath

Die Museumsgruppe, die Arbeitsgruppe "Armaturwerk Fortschau" und die Arbeitsgruppe "Frühgeschichte" betreuen das Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum, das 1984 in der Kemnather "Fronveste".

Rauher Kulm in Kemnath im Fichtelgebirge

Rauher Kulm in Kemnath

Der Vulkankegel des Rauhen Kulms erhebt sich als vorgeschobener Posten des Fichtelgebirges weithin sichtbar mit 682.5 m Meereshöhe empor und ist einer der imposantesten Basaltberge Bayerns.

Stadtweiher in Kemnath im Fichtelgebirge

Stadtweiher in Kemnath

Der Kemnather Stadtweiher besteht nachweislich bereits seit mindestens 600 Jahren und zählt damit zu den historischen Teichen im Landkreis Tirschenreuth. Die erste urkundliche Nennung des Kemnather Stadtweihers erfolgte im Jahr 1402.

Teilen: