Zukunftsläufer in Rehau

Zukunftsläufer in Rehau im Fichtelgebirge
"Zukunftsläufer" am Maxplatzbrunnen

Am 13.05.2005 wurde der im Zuge der Städtebauförderung neugestaltete Maxplatz mit dem neuen Brunnen und dem "Zukunftsläufer" durch Bürgermeister Edgar Pöpel im Beisein des bayerischen Staaatsministers des Innern Dr. Günther Beckstein an die Öffentlichkeit übergeben.

Der Stadtrat hatte im Juli 2004 beschlossen, den Auftrag für die Neugestaltung des Brunnens am Maxplatz an den Künstler Erwin Otte aus Reuth zu vergeben, damit wurde der Vorschlag des Preisgerichts gebilligt.

Der Brunnen stellt sich als quadratisches Wasserbecken mit einer Seitenlänge von 6 Metern, aus dem sich eine 4,60 Meter hohe Granitstele erhebt, dar. Von der Stele herab fließt Wasser in eine 10 Meter lange Rinne, die sich aus dem Brunnen in Richtung Perlenbach erstreckt. Am Ende der Rinne ist ein metallener Läufer fixiert, dessen Oberkörper durchsichtig ist. Im Körper sind Kunststoffschläuche zu sehen, die die Lebensadern von Rehau symbolisieren sollen. Die Figur stellt den "Zukunftsläufer" dar. Sein Blick ist auf die Kirche gerichtet, dadurch werden die christlichen Wertebindungen der Stadt unterstrichen.

Teilen: