Porzellanikon in Selb

 

Die Museen

Lust auf Porzellan? Oder neugierig auf das erste Industriemuseum Bayerns? Interessiert an High Tech? Oder ein Fan deutscher Tisch- und Wohnkultur? – In jedem Falle sind Sie bei uns richtig! Die Stärke des Porzellanikons ist seine Vielfalt – und damit sind wir einzigartig in Europa. Und außerdem mit 9 000 qm kontinentweit das größte Spezialmuseum für Porzellan.

Gezeigt wird nicht nur was - seit der erfolgreichen Nacherfindung des Porzellans in Europa vor 300 Jahren - im deutschsprachigen Raum manufakturell und industriell produziert wurde, sondern auch wie und unter welchen Bedingungen. Außerdem der gesamte Bereich der so genannten Technischen Keramik. Schließlich beherbergt das Porzellanikon das Rosenthal Museum.

Das alles im Herzen der heute immer noch bedeutendsten Porzellanregion Europas, in Oberfranken, in traditionsreichen Gebäuden, die stellvertretend für den deutschen Porzellan-Adel stehen.

Vier Museen, zwei Standorte, ein Thema: Porzellan!

Porzellanikon Selb - die Architektur



Das Porzellanikon Selb befindet sich in einer 1969 stillgelegten ehemaligen Rosenthal-Fabrik. Gut 9000 qm des umgenutzten Industriestandortes beherbergen heute drei verschiedene Museen:

  •     das Europäische IndustrieMuseum für Porzellan
  •     das Rosenthal Museum
  •     und das Europäische Museum für Technische Keramik


1866 von Jacob Zeidler gegründet und direkt an der noch heute  genutzten Eisenbahnlinie Hof-Asch gelegen, ging das Unternehmen 1917 an Philipp Rosenthal, der die Firma zur Blüte brachte, wie nach ihm sein visionärer Sohn. Seit den 70er Jahren stand das Haus leer, wurde jedoch mit Beginn der 90er Jahre als Industriedenkmal nach neuesten Gesichtspunkten der Denkmalpflege  original restauriert. Das erste Industriemuseum Bayerns atmet den spröden Charme der ehemaligen Fabrik aus dem 19. Jahrhundert.

Mit mächtigen Schloten und dem burgartig-verschachtelten Gebäudeensemble wirkt die Anlage wie ein wehrhaftes Labyrinth. Eine architektonische Besonderheit im Porzellanikon ist, dass von den zehn ehemals vorhandenen, mächtigen Rundöfen noch sechs völlig erhalten und begehbar sind. Der Rundofen, im Erdgeschoss befeuert, zog sich mit übereinander liegenden Brennräumen über mehrere Etagen der Fabrikgebäude, von denen aus er bestückt wurde.

Das Porzellanikon erschließt sich heute über den ehemaligen Scherbenhaufen. Wo sich einst Porzellanscherben türmten, hat man ein ambitioniertes Renaturierungsprojekt gestartet. Begehbar ist der Wald umsäumte ehemalige Löschteich mit historischem Pumpenhäuschen, sichtbar blieb der Werksanschluss an die Eisenbahnlinie - ein kleines Freilichtmuseum mit lebendigen Akzenten, die Schlaglichter auf  die Unternehmensstrukturen von einst werfen. 

Tagesausflug "Porzellan Trip"

Porzellan Trip in Selb

Der „Porzellan-Trip“ umfasst eine Tagestour mit einem Besuch im Porzellanikon, ein Mittagessen im Museumsrestaurant „Altes Brennhaus“ und einen Stopp im Rosenthal Outlet Center.

Die 3 Museen in Selb

Europäisches IndustrieMuseum für Porzellan in Selb

Europäisches Industrie Museum für Porzellan in Selb

Erfahren im europäischen Industrie Museum für Porzellan in Selb, wie das weiße Gold entsteht und sich die Fertigung verändert hat.

Europäisches Museum für Technische Keramik in Selb

Europäisches Museum für Technische Keramik in Selb

Erleben Sie die Funktionweisen und die Bearbeitung der technischen Keramik im europäischen Museum für technische Keramik in Selb im Fichtelgebirge.

143911

Rosenthal Museum in Selb

Erkunden Sie das Rosenthal Museum in Selb im Fichtelegbirge, welches ein Synonym für Luxus und höchste Tischkultur ist.

Das Porzellanikon in Hohenberg

Porzellanikum in Hohenberg

Porzellanikon in Hohenberg

In Hohenberg a.d.Eger fand das Porzellanikon mit dem Deutschen Porzellan Museum schon 1982 eine Bleibe in traditionsreichem Hause.

Service rund ums Porzellan



Das Porzellanikon und sein Team aus Kuratoren und anderen Spezialisten verstehen sich als moderne, kooperative und kreative Dienstleister rund um das Thema Porzellan. Stellen die musealen Präsentationen immer wieder die Menschen - als Produzenten sowie als Benutzer von Porzellan - in den Mittelpunkt, so sehen wir andererseits unsere Besucherinnen und Besucher im Fokus. Wir bieten Ihnen unser Fachwissen deshalb mit unterschiedlichen Service-Leistungen an. Melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Sie!

  •     Führungen
  •     Mal- und Modellierstunden
  •     Porzellanmalkurse
  •     Porzellanrestaurierung
  •     Porzellanexpertisen
  •     Bibliothek
  •     Studiensammlung
  •     Zentralarchiv für die deutsche Porzellanindustrie ZADP
  •     Hochzeiten
  •     Restaurant

Porzellanikon Selb

Wo Sie uns finden:

Selb und Hohenberg liegen an der Hauptverkehrsachse Berlin - München in der Höhe Bayreuths. Der nächste Verkehrsflughafen ist Nürnberg. Das Porzellanikon Selb liegt zudem direkt an der Eisenbahnlinie Nürnberg – Hof und die Haltestation Selb-Plößberg ist nur ein Steinwurf weit vom Museum entfernt. Das Porzellanikon in Selb liegt ganz im Norden der Stadt (Selb Plössberg)


Anschrift:

Europäisches IndustrieMuseum für Porzellan
Europäisches Museum für Technische Keramik
Rosenthal Museum
Werner Schürer-Platz 1
91800  Selb
Fon                 0 92 87.91 800-0
Fax                 0 92 87.91 800-30
E-Mail             info(at)porzellanikon.org
Internet         www.porzellanikon.org

Teilen: