08.07.2014

von B° RB

Projekt Porzellanstraße

Heimat des weißen Goldes? Potenziale, Erfahrungen und Hürden der Vermarktung eines Alleinstellungsmerkmals

Porzellanstraße

Am 1. Juli 2014 fand im Rahmen des Projekts Porzellanstraße International – Bayern und Tschechien ein Workshop im Auditorium des Porzellanikons – Staatliches Museum für Porzellan in Selb statt.

Nordostbayern und Westtschechien sind weltweit als Zentren der Porzellanindustrie bekannt. Auch heute stammen circa 60 Prozent der europäischen Porzellanerzeugnisse aus diesen Regionen, die dadurch wirtschaftlich und kulturell geprägt sind. Die Porzellanstraße macht auf diese regionale Besonderheit
aufmerksam, indem sie entlang von einstigen und bis heute bestehenden Standorten der Porzellanherstellung, Spezialmuseen, Heimatstuben und kostbaren Porzellansammlungen grenzüberschreitend die Möglichkeit bietet, die Spuren des sogenannten weißen Goldes zu entdecken.

Ausgewählte Experten u. a. aus der Tourismus-und Werbebranche begleiteten mit interessanten und kritischen Vorträgen die Veranstaltung. Zum Einstieg präsentierte Katharina Schramm, Porzellanikon, das Projekt Porzellanstraße International und stellte neue Ansätze der Vermarktung vor. Das durch die Europäische Union und die Oberfrankenstiftung geförderte Projekt
läuft mit Horní Slavkov (Schlaggenwald) als Partner seit 2013. Mit neuem Corporate Design und in drei Sprachen wirbt die Porzellanstraße international bereits bei den „Wochen des weißen Goldes“ und einer Wanderausstellung im Hotel Alexandersbad. Bis zum März 2015 werden neue Informationstafeln in
Mitgliedsgemeinden, Infoterminals, Ausflugskarten, Reiseführer, Website, eine App für Porzellanwander-/Fahrradweg und schöne Imagebilder umgesetzt.

Über ein weiteres internationales Projekt CERA-DEST – ceramic destinations for sustainable tourism berichtete Dr. Jana Göbel, Kuratorin im Porzellanikon. Benchmarketing, Netzwerke bilden, Managementpläne erstellen, Trainings für Angestellte sind wesentliche Themen des Projektes der europäischen Keramikroute
mit dem Ziel der kulturellen Identität und umweltverträglichem Tourismus. Als tschechische Vertreterin der Porzellanstraße International erzählte Mgr. Jana Vildumetzová über die lange Porzellantradition in Westböhmen. „Mit gebündelten Kräften soll die Porzellanstraße International auf diese Geschichte neugierig
machen“, verspricht sich die Stadträtin der Karlsbader Region von dem gemeinsamen Projekt.

Porzellan als Tourismusmagnet stellte Dr. Ulrike Kaiser, Direktorin
der Stiftung Leuchtenburg in einer sehr ansprechenden Präsentation über die Porzellanwelten Leuchtenburg vor. Hans-Helmut Schild, projekt2508 spiegelte die Außenwirkung der Porzellanstraße, gab eine erste Standortanalyse und zeigte deren Chancen auf. Seine Botschaft: Porzellan ist das zentrale Thema
für die Region, um sich von anderen Regionen zu unterscheiden. Als Beispiele für erfolgreiches Kooperationsmarketing von Ferienstraßen legte Klaus-Peter Hausberg anhand des Routenportals FERIENSTRASSE.INFO dar. Prof. Uta Hengelhaupt, Handwerkskammer für Oberfranken, erörterte das erfolgreiche Projekt Genussregion Oberfranken. In einem Vergleich zwischen der Deutschen Porzellanstrasse in Oberfranken und der Crooked Road in Virginia zeigte Prof. Gabi
Troeger-Weiß, TU Kaiserslautern, die Unterschiede in der Regionalentwicklung durch Tourismus und touristische Themenstraßen.

Welche Rolle spielt Porzellan für Tourismus und Marketing von Bayern und Tschechien, wie wird es andernorts für touristische Zwecke genutzt und welche Erfahrungen haben andere themenbezogenen Initiativen gesammelt? Über diese Fragen tauschten sich die Teilnehmer in anschließenden Diskussionsrunden aus und gaben ihre Erfahrungen und Vorschläge weiter. Über eines waren sich die Teilnehmer einig: Eine Außenwirkung auch für die Region gelingt nur mit
gebündelten Kräften.

Passend zum Thema

Daphne de Luxe – Das pralle Leben. Am 5.04.2014 im Porzellanikon

Nach der Kunstnacht ist vor der Kunstnacht. Das Organisationsteam zieht Bilanz für 2014

Kellner – Hädidadiwari Tour. Am 22.03.2014 im Porzellanikon Selb

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: