05.08.2014

von B° RB

Münchberg Weg

Der "Historische Münchberg Weg" (HMW) ist keinesfalls "nur" ein markierter Weg, wie es viele gibt

Münchberg Weg im Internet

Das Projekt beinhaltet zusätzlich Webseiten mit neuen und historischen Aufnahmen zu den jeweiligen Stationen in Überblendung; auch Videos und 3D-Modelle von nicht mehr existierenden Bauten kann man ansehen. In einer Datei sind zahlreiche Funktionen programmiert, die dann per Google Earth genutzt werden können.

In Hinblick auf die ständige Weiterentwicklung der neuen Medien und Nutzung des Internets am Computer, Tablet oder Smartphone wird somit eine Brücke zwischen digitaler und realer Welt geschlagen. Man kann sich Gebäude und Orte in der wirklichen Welt ansehen und auf zusätzliche Informationen per Internet (Webseiten, QR-Code, Google Earth) zugreifen, um in die Vergangenheit zu reisen. Auch das "Hörpfade" Projekt des Bayerischen Rundfunks ist integriert und einige Audio-Dateien sind bereits online.

Der HMW kann also ohne, aber auch mit digitalen Hilfsmitteln genutzt werden und schlägt eine Brücke zwischen den Generationen, so dass beispielsweise Jugendliche ihren Großeltern vor Ort mit Smartphone interessante Hintergrundinformationen beim Erkunden des HMW in der Stadt geben können. Soziale Kontakte in Gruppen (Kindergärten, Schulklassen, Vereine, Firmen, ...) werden bei der Reise in die Geschichte vertieft oder neu geknüpft.

Gästen und Einheimischen soll die Kultur und Geschichte unserer Stadt, dank der vielen multimedialen Zusatzmöglichkeiten anschaulich näher gebracht werden, auch wenn auf dem ersten Blick nicht immer ein Hinweis auf die Vergangenheit in der Stadt zu sehen ist.

Der markierte Weg beginnt mit einer Infotafel im Stadtpark Münchberg und die Anfahrt ist auf der HMW Homepage beschrieben.

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Blumenschau in Bayreuth - fränkische Wildnis am Ochsenkopf. Das hohe Fichtelgebirge ist Partner der Landesgartenschau in Bayreuth

Nach langer Spielpause beginnt der Kultsommer in Bad Berneck auf der romantischen Freilichtbühne am Fuße des Schlossturms.

Kräuterdorf Nagel lädt ein zum Kräuterfest am 3. Juli 2016

Teilen: