14.04.2015

von B° RB

Der kleine Gartenpädagoge

Gestaltungsideen für einen Naturerlebnisraum und Gartenprojekte im Jahreskreis erlebnisorientiert vermitteln

Thomas Janscheck, Dipl. Ing. (FH) Gartenbau, Autor der Reihe "Von Baum zu Baum"

Der Umgang mit Pflanzen und das Erspüren des jahreszeitlichen Rhythmus der Natur liefern einen wertvollen Beitrag zur gesunden Entwicklung eines Kindes. Ob Bohnentipis, Marmeladenmeilen, Kartoffelkisten oder Kräuterschnecken – mit einfachen Mitteln lassen sich zahlreiche Naschecken in einen Garten integrieren, die den jungen Menschen zum selbstschöpferischen Tun verhelfen.

Fakten
Freitag, 17.04.2015, 09:00 – 17:00 Uhr

Ort: Naturerlebnisgarten, Eingang Brauhausstraße

Obendrein gibt es viel zu entdecken und zu staunen in den Wildbienenhotels, den Vogelhecken und Wildblumenwiesen. Innerhalb des Seminars werden zahlreiche Gestaltungsbeispiele gezeigt, den eignen Garten in einen Naturerlebnisraum zu verwandeln und welche Gemüse-, Beeren- und Obstsorten sich besonders für Kinder eignen. Überdies wird im Rahmen einer „Gärtnerwerkstatt“ veranschaulicht, welche Möglichkeiten sich bieten, Kindern wieder ein Gespür für unsere Pflanzenwelt zu vermitteln.

Bitte mitbringen: Wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk,  Sitzkissen (Kissen in Plastiktüte), Taschenmesser

In Zusammenarbeit mit der KEB Tirschenreuth

Leitung: Thomas Janscheck,
  Dipl. Ing. (FH) Gartenbau, Autor der Reihe "Von Baum zu Baum"

Zielgruppe: Gartenbesitzer, ErzieherInnen/LehrererInnen, KräuterführerInnen, Gartenbauvereine, Familien, Großeltern

Anmeldung: 09632/9200-44

Gebühren: 49,00 €

Passend zum Thema

Kräuterführer: Start der Ausbildung

Veranstaltung am Donnerstag, 26.03.2015, 18:00 – 21:00 Uhr,

Friedgard Scharper über Bienen und Blüten! Am 19. März

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: