21.02.2017

von B° RB

Ausstellungsverlängerung

"Die Große Welt im Kleinen – Puppenstuben und Kaufläden aus vergangener Zeit" noch bis Ostermontag, den 17.04.2017 im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel zu sehen

Inge Aures und ihre Schwester Liane Weber im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

Aufgrund des großen Zuspruchs wird die imposante Ausstellung „Die Große Welt im Kleinen – Puppenstuben und Kaufläden aus vergangener Zeit.“ verlängert. Noch bis zum 17.04.2017 zeigen Inge Aures und ihre Schwester Liane Weber im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel ihre Schätze. 

Die Ausstellung zeigt die Puppenstuben und Kaufläden aus der Sammlung von Landtagsvizepräsidentin Inge Aures und ihrer Schwester Liane Weber, die beide mit viel Liebe zum Detail und in akribischer Genauigkeit persönlich aufgebaut haben. „Jedes Hörnchen, jede Schnecke muss im Bäckerladen an der richtigen Stelle liegen“, betonte Inge Aures, was vor allem bei den detailreich eingerichteten Kaufläden, der Bäckerei und der Metzgerei ins Auge fällt. Da wird einem auch bewusst, dass Puppenstuben mehr als nur Spielzeug sind. Von der Küche und dem Kaufmannsladen bis zum herrschaftlichen Salon, sind die Miniaturwelten, ausgestattet mit zahlreichen winzigen Details und lassen einen Blick auf die Welt früherer Zeiten zu. 

Im Fichtelgebirgsmuseum wird ein Querschnitt aus der Sammlung der beiden Schwestern präsentiert – natürlich nur die schönsten und die Lieblingsstücke der beiden Schwestern. Welche dies sind? Das verrät Ihnen ein Interview mit den beiden Sammlerinnen zu Ihren Schätzen, das in der Ausstellung zu sehen ist. Nutzen Sie die Verlängerung als Gelegenheit, um die Kleinode aus der Sammlung von Landtagsvizepräsidentin Inge Aures und ihrer Schwester Liane Weber von der Gründerzeit bis 1960 im Fichtelgebirgsmuseum zu bewundern und begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. 

Zu sehen ist  die Schau noch bis Ostermontag, den 17.04.2017 dienstags bis sonntags jeweils in der Zeit von 10 bis 17 Uhr in den Räumen des Fichtelgebirgsmuseums im Spitalhof 5. 

Passend zum Thema

Das Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld zeigt derzeit die Sonderausstellung "Tatort Franken: Der Kupferstecher Abraham Wolfgang Küffner und der falsche Dürer"

Stadtführung "Auf den Spuren Franz Liszts" am Samstag, 22. Oktober 2016 um 14 Uhr

Besuch der Bundestagsabgeordneten Dr. Launert im Fränkische Schweiz-Museum

Mehr aus der Rubrik

Vortrag von Prof. Dr. Günter Dippold am Donnerstag, den 1. Juni 2017 um 19 Uhr im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums in Wunsiedel

Ausstellung "Verteufelt, verlockend, verflixt. Giftpflanzen – gefährlich und heilsam" vom 18. März 2017 bis 10. September 2017 im Gerätemuseum Bergnersreuth

Teilen: