08.11.2014

von B° RB

Bienen-Film und Gespräch

"More than honey": Der Film wird am Dienstag, 11. November um 19.30 Uhr im KuKuK, Am Kirchenring in Bad Berneck gezeigt

More than honey

Seit einigen Jahren beobachten Imker in der ganzen Welt, dass die Bienen sterben. Zuerst in den USA, wo vor einigen Jahren das mysteriöse Bienensterben begann und teilweise 80 Prozent der Bienenvölker fehlten; später auch in Europa. Selbst scheinbar gesunde Bienenpopulationen verschwanden binnen weniger Tage spurlos - eingeschleppte Parasiten, neue Pestizide, zerstörte Lebensräume und der Klimawandel sind nur einige der Gründe, die zum Sterben von Millionen Bienen jedes Jahr führen. Dass Bienen immer bedrohter sind, hat sich in zwischen herum gesprochen. Welche Bedeutung und Faszination diese Tiere aber weltweit haben, zeigt eindrücklich der Dokumentarfilm "More than honey". 

Der Film wird am Dienstag, 11. November um 19.30 Uhr im KuKuK, Am Kirchenring in Bad Berneck gezeigt, für das anschließende Nachgespräch steht Toni Herzing vom Imkerverein Creußen zur Verfügung. Er wird die Wichtigkeit der Honigbienen noch einmal für das Gesamtökosystem Erde erläutern und seine persönlichen Einschätzungen im Bezug auf das Bienensterben und die Diskussion darum einbringen. Wie immer ist natürlich Zeit für Rückfragen und Diskussion. Veranstalter sind der Verein Kunst und Kultur im Alten Kindergarten e.V. und das Evang. Bildungswerk. Der Eintritt zu dem Abend ist frei. 

Weitere Informationen unter Tel. 0921/56 06 81 0 oder www.kulturraum-fichtelgebirge.de.

Passend zum Thema

EBW: Veranstaltungsreihe zum Thema Trauern und Sterben

Unter dem Titel "Farben sammeln, bevor der Winter kommt" bietet der KuKuK am Sonntag, 18. Oktober einen meditativen Tanztag mit Kreis- und Reigentänzen an

Tanztag "Bayreuth bewegt sich". Am Samstag, 27.09., 14.00 – 17.00 Uhr

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: