19.01.2017

von B° RB

Reisen für Alle

Barrierefreies "Reisen für Alle" in der Erlebnisregion Ochsenkopf. Mit allen Sinnen erleben dank anerkannter Qualitätskriterien

Wanderer in der Erlebnisregion Ochsenkopf

In der Erlebnisregion Ochsenkopf im Fichtelgebirge dürfen sich mobilitäts- oder aktivitätseingeschränkte Touristen ab sofort auf ein gutes Freizeit- und Urlaubsangebot freuen. Im Rahmen des bundesweiten Kennzeichnungssystems „Reisen für Alle“ ließen sich 17 Einrichtungen nach einheitlichen Qualitätskriterien für Menschen mit Geh- oder Hörbehinderungen und mit kognitiven Beeinträchtigungen, für Binde sowie für Familien mit Kinderwagen in puncto Barrierefreiheit prüfen. 

Zu den qualifizierten Betrieben gehören Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe sowie Museen und Informationszentren: der Wildpark Mehlmeisel mit seinen drei Meter hohen Besucherbrücken, das privat geführte Automobilmuseum Fichtelberg, das zu den größten Deutschlands gehört, der rasante Alpine-Coaster, die Tourist Informationen in den vier Gemeinden sowie zwei Wanderwege in Bischofsgrün – der Walderlebnispfad und der Märchenwanderweg, die für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer erlebbar sind. Barrierefrei sind auch mehrere Restaurants sowie drei Hotels und Restaurants in Bischofsgrün: das Hotel und Restaurant Puchtlers mit seiner kleinen Vinothek, das 4-Sterne-Hotel Kaiseralm und das Hotel-Gasthof Siebenstern mit typisch fränkischer Küche. Hier haben sich die Gastgeber besonders stark für die Zertifizierung eingesetzt, da zwei Familienmitglieder erblindet sind. Sie gehen gemeinsam mit den Gästen auf Wanderung und im Winter zum Langlaufen. Bischofsgrün selbst lässt sich mit allen Sinnen erleben: ein taktiler Ortsplan und Speisekarten in Braille-Schrift helfen bei der Orientierung. 

In Deutschland leben über zehn Millionen Menschen mit Behinderung. Damit sie zuverlässige Informationen erhalten, haben Betroffenenverbände und touristische Akteure über Jahre hinweg Qualitätskriterien entwickelt. „Reisen für Alle“ ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördertes Kooperationsvorhaben des Deutschen Seminar für Tourismus (DSFT) Berlin e. V. Die nordbayerische Destination gehörte zu zehn bayerischen Pilotdestinationen der Bayern Tourismus GmbH, die zu einem bestimmten Urlaubserlebnis inklusive der dazugehörigen Servicekette zertifiziert wurden und erhielt eines der Maßnahmenpakete im Wert von 10.000 Euro für die Kennzeichnungseinführung. 

Zur Erlebnisregion Ochsenkopf: 

Die nordbayerische Urlaubsregion ist eine Ganzjahresdestination im Hohen Fichtelgebirge mit Naturerlebnissen für Jung und Alt. Der Ochsenkopf (1024 Meter) ist als Namensgeber der Region der zweithöchste Berg im Fichtelgebirge. Von der Nord- und Südseite führen jeweils Seilbahnen auf den Gipfel. Gegenüber liegt der Schneeberg (1051 Meter), dazwischen der Fichtelsee. Sommers locken zahlreiche Radel- und Wanderwege, Downhillstrecken für Biker, ein Hochseilgarten, eine Sommerrodelbahn und neuerdings ein Ziplinepark raus in die Natur. Museen und der neu eröffnete Wildpark bieten auch bei schlechtem Wetter Kurzweil. Winters lockt ein für Anfänger und Familien geeignetes Skigebiet mit der längsten Skiabfahrt Nordbayerns, Langlaufloipen und Rodelbahnen. Die vier Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Warmensteinach und Mehlmeisel liegen auf rund 600 Metern Höhe am Fuße des Okos, wie ihn Einheimische liebevoll nennen. 

Passend zum Thema

Die Fränkische Schweiz erleben beim Wandern oder Laufen


Bayerwalds schönste Wasserfälle, Karseen, Tausender-Tour am Goldsteig 
Drachselsried

Radeln im Tal der Schwarzen Laber von Sinzing nach Parsberg

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: