21.09.2013

von B° RB

Fünfter Expertisentag

Der fünfte Expertisentag - diesmal in Kombination mit der Restaurierungsberatung: am 26.09.2013, 10-17 Uhr im Porzellanikon Hohenberg

Expertisentag mit Petra Werner

Haben auch Sie ein Erbstück und wissen nicht so recht, ob’s Kunst oder Krempel ist? Oder aber: Sie besitzen ein Stück garantiert hoher Provenienz, sind sich aber nicht über Auflagenhöhe, technische Ausarbeitung oder das Entstehungsjahr sicher? Vielleicht haben Sie etwas auf dem Flohmarkt erworben und wollen sichergehen? – Das sind Fälle für unsere Porzellanexpertin Petra Werner. Sie hält öffentliche Expertisentage ab und taxiert industriell hergestellte Porzellane aus dem deutschsprachigen Raum auf Wert und Herkunft. Auch wenn Sie nichts zum Schätzen mitbringen, sind diese Expertisenstunden spannend und voller Überraschungen.

Parallel dazu bietet diesmal das Porzellanikon eine Restaurierungsberatung an. Dabei steht dem Publikum die langjährig erfahrene Diplom-Restauratorin des Hauses, Jessica Ulrich, zur Verfügung. Dabei geht es ausschließlich um die mögliche Machbarkeit. „Als Laie kann man sich schlecht ein Bild vom Aufwand der Restaurierung machen“, weiß Jessica Ulrich. Diese ist oft enorm langwierig, weil etwa Klebungen und Ergänzungen abwechseln, der neuerliche Zusammenbau nur Schritt für Schritt vor sich gehen kann, Glanz- und Farbtests gemacht werden müssen und so weiter. Und so ist Jessica Ulrich in ihrer Licht durchfluteten, stillen Museumswerkstatt oft lange von den beschädigten Stücken umgeben, ehe diese wieder heil entlassen werden können. „Der Anspruch ist natürlich nicht nur die fachlich perfekte Restaurierung, sondern auch die optisch möglichst makellose Wiederherstellung der Porzellane.“ Denn gerade Dinge, die man restaurieren lässt, liegen einem nicht nur am Herzen. Sie sind oft die Prunk- und Schmuckstücke der eigenen Räume, des Zuhauses.

Wer also Sorgenkinder aus Porzellan hat: Das Porzellanikon nimmt sie gerne in Augenschein und berät. Gleichzeitig wird man den Interessierten Beispiele gelungener Restaurierungen zeigen und über die besonderen Vorgehensweisen, Schwierigkeiten und Lösungen gleicher oder ähnlicher Fälle berichten. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Wie bei den Expertisentagen auch, kann man bis zu drei Stücke mitbringen und zahlt für die Auskunft der Fachfrauen am Ende 5 Euro. Dabei erwirbt man gleichzeitig eine Eintrittskarte ins Porzellanikon. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Der fünfte Expertisentag – diesmal parallel mit der Restaurierungsberatung - findet am Donnerstag, den 26.09.2013 von 10-17 Uhr im Porzellanikon Hohenberg a. d. Eger statt. Letzter Expertisentag 2013: 05.12.

Passend zum Thema

Musikdarstellungen in Porzellan und ihre Instrumente. Konzert & Kurioses rund ums Thema Musik

Workshop am 8. August im Porzellanikon Selb mit Künstler Matthias Zängerlein

Anlässlich des Museumsfestes in Selb am 20.7.2013 hat Frau Staatssekretarin Melanie Huml aus der Zahl der Bewerber drei Schulen bzw. Klassen gezogen

Mehr aus der Rubrik

Veranstaltung: Lizzy Aumeier – "Ja, ich will!" Am 10.12.2016 im Porzellanikon Selb

Nackte Tatsachen für einen guten Zweck. Komödie der Luna Bühne Weißenburg am Samstag, 14.1.2017, 19 Uhr, im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums in Wunsiedel

Imposante Ausstellung mit viel Liebe zum Detail. Vom 19.11.2016 – 26.02.2017 zeigen Inge Aures und ihre Schwester Liane Weber im Fichtelgebirgsmuseum ihre Schätze: Puppenstuben und Kaufläden aus längst vergangenen Zeiten

Teilen: