14.05.2014

von B° RB

Mini EM 2014

Das Turnier findet 2014 zum 11. Mal statt. Dieses Jahr steigt das Turnier am (17.-18.5.2014) an den Heimatorten der DTFS, Rehau und Franzensbad

Fußball in Rehau

In der 11. Auflage wird das Turnier mit 18 Teams gespielt, die sich jeden Tag in drei Sechsergruppen miteinander messen. Auch im erweiterten Starterfeld haben sich wieder klangvolle Namen angekündigt. Mit Schalke 04, Manchester United, AGF Aarhus, DTFS Team Europa, Estrellas Fukushima, Chertanovo Moskva, Ajax Amsterdam, Tottenham Hotspur, AIK Stockholm, Sparta Praha, NK Domzale, Legia Warszawa, Bayern München, FC Porto, HJK Helsinki, MSK Zilina, Young Boys Bern, Karpaty Lviv geben sich viele Teilnehmer aus den Vorjahren die Ehre.

Der internationale Charakter der 11. Mini-EM findet hohen Zuspruch. Der Präsident des DFB, Wolfgang Niersbach, lobt das europäische Event in Rehau: „Mit der Ausrichtung der Mini-EM leistet die Deutsch-Tschechische Fußballschule seit vielen Jahren einen herausragenden Beitrag zur Förderung des Fußballs und der europäischen Völkerverständigung. Hierzu gilt allen Beteiligten großer Dank für das beispiellose Engagement. Das abermals hochkarätig besetzte Turnier wirbt mit großartigem Sport in besonderer Weise für die Attraktivität des Jugendfußballs. Dass sich einmal mehr so namhafte Junioren-Teams aus vielen Ländern der Welt einfinden, ist eine besondere Auszeichnung für das Organisationsteam mit seinen zahlreichen Helfern.“

Es wird wieder eine Tombola bei der Mini-EM geben mit Trikots der teilnehmenden Mannschaften und Bällen von der UEFA. Und auch ein Trainerseminar soll wieder vor der Mini-EM stattfinden. Am Freitag, 16.5.2014, ist ab 16:30 Uhr im Franzensbader Casino.

Für die DTFS ist die 11. Mini-EM erneut eine anspruchsvolle Herausforderung – logistisch, finanziell und personell. Gerade deshalb weiß sie die Unterstützung ihrer Partner erneut zu schätzen. „Ohne unsere engagierten Förderer und Helfer könnte es die Mini-EM nicht geben“, unterstreicht Gerald Prell. „Unser besonderer Dank gilt Michael Abraham und der Stadt Rehau, den Generalpartnern des Turniers. Auch in diesem Jahr werden die Stadt und die Sparkasse Hochfranken wieder die Lokomotive des Events sein. Ohne sie könnte es die Mini-EM nicht geben.“ Auch ohne die Hauptsponsoren wäre die Mini-EM nicht denkbar, denn sie sichern das Event finanziell mit ab: Besonderer Dank gilt der REHAU AG+Co, der NETZSCH-Gruppe Selb, dem Landkreis Hof und Lamilux. In Tschechien engagieren sich als Hauptpartner bislang der Karlsbader Bezirk, das INGO Casino Franzensbad und die Firma NELAN.

Die Gruppenauslosung, die im Beisein der Schirmherren und Förderer stattfand, brachte folgendes Ergebnis:

Gruppe A

Schalke 04


Manchester United


AGF Aarhus


DTFS Team Europa


Estrellas Fukushima


Chertanovo Moskva 

Gruppe B

Ajax Amsterdam


Tottenham Hotspur


AIK Stockholm


Sparta Praha


NK Domzale


Legia Warszawa 

  

Gruppe C

Bayern München


FC Porto
HJK

Helsinki
MSK

Zilina
Young

Boys Bern


Karpaty Lviv

Aus diesen Vorrundengruppen qualifizieren sich jeweils der Gruppenerste und -zweite für die Goldrunde, der Gruppendritte und -vierte für die Silberrunde und der Gruppenfünfte und -sechste für die Bronzerunde am Finaltag in Rehau. 

Passend zum Thema

70 Jahre Tennis in Kitzbühel: Wegbegleiter trafen sich zur Ideenfindung

Am Freitag, 23. Mai um 19:00 Uhr, gibt es ein Konzert mit dem Meisterkurs für Viola mit Hariolf Schlichtig im Festsaal des Museums am Maxplatz

Stummfilmvorführung in Rehau. Am 17. Mai

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: