Lifestyle - die Lust schön zu leben


Sage mir wie du wohnst und ich sage dir wer du bist!

Nichts drückt Lebensstil mehr aus, als das persönliche Wohnumfeld. Seit geraumer Zeit wird ein ganzheitliches Wohnkonzept, vom Haus über die Räume bis zum Interieur - zu dem auch Porzellan gehört - propagiert. Vor 1900 lieferte Adolf Loos, Leitfigur eines neuen „ornamentlosen“ Stils, Vorlagen für geschlossene Raumgestaltungen. In Deutschland sind es die Mitglieder der Darmstädter Mathildenhöhe, wie Peter Behrens, Josef Olbrich oder Richard Riemerschmid.

Nach dem Zweiten Weltkrieg sind es zunächst amerikanische Architekten, die einen ganzheitlichen Wohnstil propagieren. Zahlreiche Wohn- und Architekturzeitschriften kommen bald darauf weltweit auf den Markt. Als Ratgeber sollen sie helfen, einen individuellen Stil zu entwickeln und auszuprägen. Zum Wohnumfeld gehört unbestreitbar die Tischkultur. Das Zentrum der gedeckten Tafel ist und bleibt das Porzellan. Alles andere, Besteck, Gläser, Tischdecke, Blumen etc. sind nur Accessoires, die den Gesamteindruck verfeinern. Die Stilunterschiede äußern sich nicht nur in den verschiedenen Formen und Dekoren, sondern auch in der Art und Weise, wie die Tafel gestaltet ist. Hinzu kommen nationale Besonderheiten, die sich in einer veränderten Speisenreihenfolge und speziellen Serviceteilen äußern. Die Art, wie die Tafel gedeckt und dekoriert wird, orientiert sich zudem an familiären Traditionen, am sozialen Status, etc.

Eine genaue Analyse von nationalen wie schichtenspezifischen Unterschieden und Gemeinsamkeiten ist bisher nicht erfolgt. Als Quellen dienen authentische Dokumente der Zeit. Filme sind einzigartiges Zeugnis des alltäglichen Lebens in realer Kulisse. Sie spiegeln aber nicht nur die Realität wider sondern zeigen ersehnte Ideale und Wertvorstellungen. Ob Kindergeburtstag, Staatsdiner, Grillparty oder Hochzeitsbankett, alles findet sich wieder in Wochenschauen und Spielfilmen. Daneben sind es vor allem Illustrierte, Hochglanzmagazine oder Zeitschriften, die in Textbeiträgen und Werbeanzeigen das Porzellan im Fokus präsentieren.

Das was Porzellan im Kontext von Lifestyle und Lebensgefühl heute für verschiedenste Zeitgenossen bedeutet, lässt sich in Interviews hervorragend dokumentieren. Die Adressierten, Politiker, Prominente, Porzellan-Sammler, Studenten oder Arbeiter spiegeln mit ihren Antworten einen subjektiven, aber dennoch hochinteressanten Querschnitt des Lebensgefühls der heutigen Gesellschaft im Kontext mit Porzellan wider.

Teilen: