Naturkundliche Wanderungen in Tröstau

Naturkundliche Wanderungen in Tröstau im Fichtelgebirge

Historisch-geologischer Lehrpfad
Die Geologie, das Klima und die Nutzung durch den Menschen sind die natürliche Basis unserer Kulturlandschaft. Das gegenwärtige Landschaftsbild wird im Wesentlichen bestimmt vom Wechsel von Wald und Feldern.
Entlang des geologisch-historischen Lehrpfades von Leupoldsdorf nach Vordorf erläutern wir auf einer Strecke von 9 km Länge geologische Phänomene sowie die Spuren der früheren bergbaulichen Nutzung. Der Lehrpfad will anregen, auch in anderen Bereichen die Elemente der Kulturlandschaft wahrzunehmen und die Landschaft besser zu verstehen. Die Informationspunkte sind nur aus organisatorischen Gründen nummeriert. Der Lehrpfad kann in beiden Richtungen begangen werden, und es können auch einzelne Stationen mit Gewinn besucht werden.
Länge: 9 km
Gehzeit
: ca. 2 - 2 1/2 Stunden
Ausgangspunkt: Früherer Bahnhof Leupoldsdorf oder Vordorfermühle
Ziel: Hammerschloss in Leupoldsdorf

Förster-Hermann-Waldlehrpfad
Der Förster Herrmann-Waldlehrpfad wurde geschaffen, um den Gästen und Bürgern der Gemeinde Tröstau einen Ausschnitt aus der Vielfalt der Natur des Fichtelgebirges zu zeigen und uns alle dazu ermahnen diese Vielfalt nicht leichtfertig oder gedankenlos zu vernichten. Für Schulklassen stellt der Weg eine ideale Bereicherung des Natur- und Heimatkundeunterrichtes dar.
Länge: 2,5 km
Gehzeit: ca. 45 Minuten
Ausgangspunkt: Parkplatz am Waldbad oder Wanderparkplatz "Alte Silberhausstraße"
Markierung: Grüner Kreis auf weißem Feld
Besonderheiten
:Tierweitsprung, Baumholztelefon, Dendrophon, Tastpfad, Astsofa, Darstellung des Wurzelsystems der Bäume

Teilen: