Angeln in Weißdorf

Angeln in Weißdorf im Fichtelgebirge

Gewässerbeschreibung für Sommerhut, Rohrweiher und sächsische Saale.                                   

An der Eisenbahnstrecke zwischen Schwarzenbach/Saale und Münchberg liegen eingebettet zwischen herrlichen Wäldern und saftigen Wiesen, ruhig und beschaulich unsere Teichanlagen. Rohrweiher, kleiner Forellenteich, großer Forellenteich, Wiesenteich, große Sommerhut und kleine Sommerhut. Natur pur, ohne Stress und Lärm können sie hier ihrem Hobby nachgehen Gut besetzte Gewässer versprechen einen erfolgreichen Angeltag. Kapitale Karpfen, Grasfische und Marmorkarpfen, sowie Aale (über einen Meter!) sind keine Seltenheit. Hecht und Zanderbestand sind sehr gut.
                                                                                                   
Angelgewässer: Rohrweiher
Fischarten: Karpfen, Schleie, Grasfisch, Zander, Aal, Weißfisch

Angelgewässer: Grosse Sommerhut
Fischarten: Karpfen, Schleie, Grasfisch, Aal, Hecht, Zander, Weißfisch

Mit unzähligen Windungen und Kehren schlängelt sich die sächsische Saale zwischen Weißdorf und Seulbitz durch saftige Wiesen. Langsame Strecken mit tiefen Gumpen lösen sich mit schnell fließenden Stücken ab. Die Begegnung mit einem Eisvogel ist keine Seltenheit. In dem Naturbelassenen Fluß tummeln sich Bachforellen und Äschen in allen Größen. Gewässerabschnitte mit unbewachsenen Uferstellen bieten sich zum Fliegenfischen an. Tiefe Gumpen laden ein, Hecht, Aal oder Rutte nachzustellen.

Angelgewässer: Sächsische Saale
Fischarten: Bachforelle, Äsche, Weißfische, Aal, Hecht, Döbel, Karpfen, Schleie
            
Die Strecke ist 6 km lang. Sie geht von oberhalb Weißdorf bis Bahnbrücke Seulbitz. Bei Forellen und Äschen sind Größen bis 40 cm nicht selten.
           
Für alle Gewässer werden Tageskarten, drei Tageskarten und Wochenkarten ausgegeben.

Teilen: