24.01.2019

von B° RB

Winterwandertage

Erfolgreiche Ochsenkopf Winterwandertage im Fichtelgebirge

Schneeschuhwanderung

Reichlich Schnee hatte im Hohen Fichtelgebirge für die nötige winterliche Kulisse gesorgt. Mit den Erfahrungswerten aus der Organisation des letztjährigen Deutschen Winterwandertages haben die Ochsenkopf Winterwandertage im Fichtelgebirge vom 16.-20.01.2019 alle Erwartungen übertroffen. An den fünf Tagen kamen zu den Winterwanderungen, Schneeschuh- und Skitouren rund um den Ochsenkopf über 1.300 Teilnehmer. Bei herrlichem Sonnenschein erreichte die Teilnehmerzahl, die noch abschließend genauer ermittelt wird, am Wochenende ihre Spitzen.

Resonanz der Gäste 

Begeistert zeigten sich die Gäste aus nah und fern von dieser  kompakten Form eines überaus vielfältigen  Angebot. Weiterhin große Popularität genießen die Schneeschuhtouren, bei der die Teilnehmerzahlen sogar an die Grenzen des Schneeschuhverleihs ging. Aber auch die klassischen Winterwanderungen mit Teilnehmerzahlen bis zu 100 Personen erfreuten sich starker Nachfrage. Überaus gut angenommen wurde auch die Hundewanderung in Mehlmeisel. Neben 85 Wanderfreunden sorgten ebenso viel Vierbeiner für ein stimmungsvolles Bild. Erstmals bei einer Heilklimawanderung in Bischofsgrün dabei: die Alpakas der Familie Nelkel – ein Erlebnis für alle Teilnehmer.     

Viele Wanderer und Gruppen haben ihr Wiederkommen geäußert mit  dem Wunsch, dass wir diese großartige Veranstaltung auch weiterhin durchführen.   

Großartige Abendveranstaltungen

So vielfältig das Wanderprogramm, so einzigartig auch die Abende: Mit der Eröffnungstour zum Skitourengeher Stammtisch im Asenturm mit rund 60 Teilnehmern, folgte das überaus gesellige Wirtshaussingen im Hotel am Fichtelsee mit  den „Fichtelseern“. Waren es am Fichtelsee rund 150 Gäste, toppte das Wandertreffen am lichtilluminierten Schneelabyrinth Grassemann alles. Schätzungsweise 400 Gäste fanden den Weg dorthin, glänzend bewirtet vom FGV Oberwarmensteinach. 

Dankeschön den zahlreichen Organisatoren und Mitwirkenden

Die Region hat gezeigt, dass wir hier nicht nur über eine tolle Natur, ein großes Wintersport- und Wanderangebot, sondern auch über eine Menge Erfahrung und Kompetenz verfügen. Nur das Zusammenwirken der vier Ochsenkopfgemeinden zusammen mit dem Fichtelgebirgsverein e.V. hat die erfolgreiche Durchführung dieser Winterwandertage ermöglicht.

So gilt der besondere Dank: 

Den fünf Ortsgruppen  des Fichtelgebirgsvereins mit ihren Wanderführern - stellvertretend den Ortsvorsitzenden Rainer Schreier - FGV Bischofsgrün,  Bernhard Kraus - FGV Fichtelberg, Edwin Prechtl – FGV Mehlmeisel, Hermine Göres - FGV Oberwarmensteinach und Günter Nölkel - FGV Warmensteinach. Den vier Ochsenkopfgemeinden, insbesondere den Mitarbeitern der Tourist Information und der Bauhöfe. Dem Hauptverein des Fichtelgebirgsvereins für die Unterstützung und den zahlreichen Mitwanderern der Ortsgruppen. Den Bayerischen Staatsforsten, die uns bei Planung und Durchführung und besonders bei der Begehbarkeit der Wege bestens unterstützt haben. Den Wintersportvereinen, hier besonders dem WSV Warmensteinach für deren aktives Mitwirken an die Wegepräparierer, die unermüdlich unterwegs waren und für beste Verhältnisse zu sorgten. Den Rettungsorganisationen Rotes Kreuz und der Bergwacht, wie auch der Feuerwehr für Verkehrslenkungsmaßnahmen. Sowie den Partnern aus Beherbergung und Gastronomie. 

Neben zahlreichen weiteren Akteuren gilt der Dank vor allem den Beiden, die das Programm maßgeblich geprägt haben:

Manfred Sieber (FGV Bischofsgrün) und Rainer Stöcker (FGV Oberwarmensteinach)

Passend zum Thema

Im Best of Wandern-Testcenter Frankenwald in Steinwiesen gibt es neu im Verleih Outdoor-„Warminis“ für die kalte Jahreszeit

Veranstaltungen Dezember 2018 im Ökologisch-Botanischen Garten der Uni Bayreuth

Wintersaison auf der Plassenburg und in der Tourist Information Kulmbach

Mehr aus der Rubrik

Tourismus GmbH Ochsenkopf. Radreisen über Frankens höchste Gipfel. Technikkurse für Kids und MTB-Experten

Teilen: