01.03.2018

von B° RB

Patricks Trick

Die Junge Luisenburg zeigt ihr erfolgreiches Klassenzimmer-Theaterstück in aller Öffentlichkeit

Patricks Trick

"Patricks Trick" heißt das Klassenzimmer-Stück der Jungen Luisenburg, das seit dem letzten Herbst in den Schulen des Landkreises gezeigt wird. "Die Schülerinnen und Schüler haben die Geschichte von Patrick und seinem Bruder, der nicht ist, wie man es erwartet, sehr gut angenommen", sagt die neue Leiterin der Jungen Luisenburg, Andrea Hoever.

"Wir können der großen Nachfrage nach Aufführungswünschen der Schulen so schnell überhaupt nicht nachkommen."

Das von Marc Laade (Patrick) und Wolfgang Zarnack (dessen Bruder) gespielte Stück handelt von einem Jungen, der die Geburt seines Bruders erwartet, der behindert zur Welt kommen wird. Das hindert Patrick nicht, sich einen Bruder vorzustellen und seiner Fantasie freien Lauf zu lassen, bis eine Begegnung stattfindet, die so ganz anders ist, als Patrick sich das gedacht hat.

Dieses preisgekrönte Theaterstück von Kristo Sagor besticht trotz des ernsten Themas durch seinen Spielwitz und seinen Humor, mit dem es unverkrampft und optimistisch ein ungewöhnliches brüderliches Verhältnis beschreibt.

Bisher konnten nur Schülerinnen und Schüler in ihren Klassenzimmern "Patricks Trick" als Theateraufführung erleben. "Wir wollten das Stück von Anfang an auch Erwachsenen zeigen und Jugendlichen, die nicht mehr zur Schule gehen", begründet Andrea Hoever, die bei dem Stück auch Regie geführt hat, den ersten Spieltermin außerhalb der Schulen. "Jetzt endlich hat es geklappt und wir führen 'Patricks Trick' im März in Wunsiedel für alle auf."

Als Termin nennt die Junge Luisenburg Sonntag, den 4. März 2018, um 15.00 Uhr im Möbelsaal des Fichtelgebirgsmuseums in Wunsiedel. Das ist aus organisatorischen Gründen aller Voraussicht nach ein einmaliger Termin. In Schulen wird es weiterhin zu sehen sein.

Der Eintritt, der auch zum Besuch des Museums berechtigt, kostet für Erwachsene EUR 12,00 und für Kinder EUR 6,00. Die Karten gibt es ab sofort bei der Tourist-Info der Stadt Wunsiedel.

Passend zum Thema

Komödie von Frank Pinkus und Kay Kruppa am 9. Dezember 2017 in Baiersdorf

Lesung im Theaterkeller: Jean Paul und Goethe - zwei Gegensätze

Gastspiel in der Studiobühne Bayreuth: Tarte d'Ort – Bayreuth. Ein improvisierter Krimi. Am Samstag, 28. Oktober 2017 um 20.00 Uhr

Mehr aus der Rubrik

Die Luisenburg-Festspiele ziehen eine positive Bilanz: Eine geglückte und erfolgreiche Spielzeit 2018 ist beendet

In einer familiären Zeremonie dankt die Stadt dem Ensemble der Spielzeit 2018 Dankbarkeit und Wehmut prägten den emotionalen Abschied der Künstler, Darsteller und Mitarbeiter der Luisenburg-Festspiele 2018 bei einem Empfang in der Fichtelgebirgshalle, zu der die Stadt Wunsiedel und der Erste Bürgermeister der Stadt, Karl-Willi Beck, geladen hatten

Die Luisenburg-Festspiele ziehen eine erste Zwischenbilanz: Mit dem Ende der Eigenproduktionen zeichnet sich eine sehr erfolgreiche Spielzeit ab

Teilen: