16.08.2018

von B° RB

Stadt Wunsiedel verabschiedet ihre Künstler

In einer familiären Zeremonie dankt die Stadt dem Ensemble der Spielzeit 2018 Dankbarkeit und Wehmut prägten den emotionalen Abschied der Künstler, Darsteller und Mitarbeiter der Luisenburg-Festspiele 2018 bei einem Empfang in der Fichtelgebirgshalle, zu der die Stadt Wunsiedel und der Erste Bürgermeister der Stadt, Karl-Willi Beck, geladen hatten

Karl-Willi Beck vor Publikum bei seiner Rede

Mit dem Ende der vier großen Eigenproduktionen verlassen das Ensemble und viele Mitarbeiter der Festspiele Wunsiedel und das Fichtelgebirge. Das ist traditionell ein Anlass, sehr persönlich Rückschau zu halten und gemeinsam die enge Verbundenheit zwischen der Stadt und den Festspielen zu feiern.

Karl-Willi Beck, der als oberster Dienstherr der Festspiele und als großer und verlässlicher Freund der Künstler und Mitarbeiter agiert, hielt vor den geladenen Gästen aus der Stadt und dem Theater eine bewegende und wie gewohnt launig- humorvolle Rede.

Er betonte, dass diese erste Spielzeit unter der Leitung von Birgit Simmler und Harald Benz ein großer Erfolg geworden ist und dankte den Künstlern und dem ganzen Team für ihre Arbeit.

Der Erste Bürgermeister betonte, dass alle gemeinsam stolz und zufrieden sein könnten, dass die Festspiele beim Publikum und in der Öffentlichkeit eine sehr positive Resonanz gefunden haben und erwähnte zahlreiche Darsteller und Mitarbeiter persönlich. So auch Helge Lodder und Maurice Ernst, die sich als Nachwuchspreisträger 2018 in das Goldene Buch der Stadt eintragen konnten, genauso wie andere Ensemblemitglieder.

Die Bürger der Stadt und das Ensemble ließen sich von Karl-Willi Beck nochmal die Ereignisse der Saison in Erinnerung rufen und die gesamte "Luisenburg-Familie" konnte bei aller Freude die spürbare Wehmut über den Abschied nicht verhehlen.

Birgit Simmler, die künstlerische Leiterin der Festspiele, ergriff anschließend das Wort und dankte ihrerseits im Namen der Künstler der Stadt für das unverdrossene und massive Engagement, mit dem Wunsiedel Theaterfestspiele dieser Größe und Qualität erst möglich macht. Das, so Frau Simmler, sei in der Kulturlandschaft Deutschlands einmalig.

Die offizielle Verabschiedung ging mit sehr persönlichen Begegnungen zu Ende und ausnahmslos alle Künstler versicherten, gerne wieder nach Wunsiedel und zu den Festspielen zurückkehren zu wollen.

Passend zum Thema

Am Freitag, 29. Juni 2018 (auch am 30. Juni und 01. Juli 2018) im Rahmen des Baiersdorfer Theatersommers

Theater Baiersdorf - Spielzeit 2017/2018: "Der Regenmacher". Romantische Komödie von N. Richard Nash. Freitag, 25. Mai 2018

Fränkischer Theatersommer. Komödie "Flotter Feger" am 18.05. in Stadtsteinach

Mehr aus der Rubrik

Die Luisenburg-Festspiele ziehen eine positive Bilanz: Eine geglückte und erfolgreiche Spielzeit 2018 ist beendet

Luisenburg-Festspiele Wunsiedel: CD des Musicals "Das Dschungelbuch". Die Musik des Dschungels zum Nachhören

Teilen: