09.05.2016

von White-Lake-City Filmproduktion B° RB

Michael von Hohenberg ausgezeichnet

Michael von Hohenberg in Hollywood ausgezeichnet - US Premiere von Atomkriegsdrama Final Picture

Michael von Hohenberg

Das Atomkriegsdrama "Final Picture", welches komplett im Fichtelgebirge gedreht wurde, hat nach mehreren anderen Ländern nun auch die USA und damit Hollywood erreicht. Auf Einladung des Atomic Age Cinema Fest wurde der Film im Charly Chaplin Theater in den berühmten Raleigh Filmstudios in Los Angeles gezeigt. Viel Prominenz wanderte an diesem Abend über den Roten Teppich um den mehrfach ausgezeichneten Film des oberfränkischen Regisseur´s Michael von Hohenberg und die Doku "The Man who saved the World" mit Kevin Costner zu sehen. 

Unter den Gästen waren u.a. Oscarpreisträger Lou Gossett jun., Golden Globe und Emmy Gewinner Ed Asner, Titanic Star Francis Fischer, der indische Weltstar Asha Puthli, US TV-Star Esai Morales oder auch US Serienstar Mimi Kennedy. Costner selbst, war leider kurzfristig verhindert und wurde durch den Produzenten des Films vertreten. Ebenfalls anwesend waren Karen und Kat Kramer, Frau und Tochter von Hollywood Regielegende Stanley Kramer, der u.a. das erste Atomkriegsdrama "On the Beach" und die "Nürnberger Prozesse" verfilmt hat. Diese Beiden in Hollywood sehr bekannten und gut vernetzten Damen spielten für Regisseur Michael von Hohenberg im Anschluss an seinen Film eine besondere Rolle. Denn beide waren im Vorfeld vom Film und dessen Bezug zu "On the Beach" so beeindruckt, dass Sie sich bei den Golden Spirit Awards für einen Sonderpreis einsetzten.

David Valentino, der eigentlich Kat Kramer für Ihre Arbeit bei "Kat Kramers Film that save the World" auszeichnen wollte, hatte deshalb auch für Michael von Hohenberg einen Golden Spirit Award für den "vielversprechensten Regisseur 2016" (most promising Director 2016) im Gepäck. Die eigens entworfene Statue wird seit 3 Jahren an herausragende Personen des öffentlichen Lebens verliehen und geht nun zum ersten Mal nach Europa bzw. Deutschland. Karen Kramer, die zusammen mit ihren Mann viele Hollwoodgrößen erst bekannt gemacht hat, war von "Final Picture" und im speziellen von der Regie- und Kameraarbeit sehr beeindruckt und tat dies am Abend bei jeder Gelegenheit kund. Auch Golden Globe Gewinner Ed Asner beglückwünschte Michael von Hohenberg mit einem "Well done, Michael. Your film is great.". 

Für Michael von Hohenberg könnte dieser Filmpreis die Eintrittskarte nach Hollywood sein, denn in den Tagen nach den Screenings folgten mehrere Interviews mit Radiosendern und Zeitungen, sowie Gespräche mit Produzenten. Michael von Hohenberg fasst diese Termine so zusammen: "Man scheint hier interessiert zu sein und mag meine Arbeit. Was letztlich aus den Angeboten wird, zeigt sich in den nächsten Monaten, aber die Chance in absehbarer Zeit als Regisseur in Hollywood einen Film mit großen Stars zu machen ist gerade definitiv da. Es gibt konkrete Anfragen."

Auch die Thematik Atomausstieg und erneuerbare Energie stand auf dem Festival und den Interviews zur Debatte. Michael von Hohenberg vertrat hier die deutsche Seite und erläuterte den Stand der Dinge. "Deutschland gilt in den USA für Aktivisten als großes Vorbild, zumal dort aktuell neue Reaktoren, sogar in Erdbebenregionen gebaut werden sollen." In einer prominent bestetzen Diskussionsrunde konnte der Regisseur seine Sicht der Dinge darstellen und erntete viel Lob für den deutschen Weg.

Die Filmregion Ostoberfranken wurde am Festival ebenso beworben, da Michael von Hohenberg es schaffte, das Logo am Red Carpet und den Flyer zu platzieren. Damit waren alle Stars mit dem Logo der Filmregion in Zeitungen, Internet und TV zu sehen. 

Passend zum Thema

Der erste Eiszirkus der Welt präsentiert sein neuestes Spektakel für die ganze Familie. Am 14. Januar 2016 in Bayreuth

The Blues Brothers - The Smash-Hit - Live from Chicago am 7.1.2016 im Congress Centrum Würzburg

Anna Maria Kaufmann

Let it snow

Festspielhaus Füssen: Let it snow. Anna Maria Kaufmann mit Peter Asplund und dem Claes Crona Trio am Dienstag, 15. Dezember, 20 Uhr in Füssen

Mehr aus der Rubrik

Europas größter Porzellanflohmarkt am 4. August 2018 beim Fest der Porzelliner vom 2. - 6. August 2018 in Selb

Pressemitteilung zum Gomringer-Gedicht "avenidas". Gomringer-Gedicht an Gebäudefassade im Stadtzentrum von Rehau

Teilen: