28.05.2019

von B° RB

Hans im Glück

Grimmsche Märchen auf der Luisenburg in Wunsiedel: Die Festspiele zeigen HANS IM GLÜCK

Puppenspieler Christian Sengewald

"Wir möchten gutes und spannendes Theater für alle machen", sagt Birgit Simmler, die künstlerische Leiterin der Festspiele, "und das heißt, auch die Kleinen sollen in den Genuß von Theater kommen. Was wäre da naheliegender, als ein Märchen der Gebrüder Grimm zu spielen?"

Die Festspiele haben kurzfristig eine Vorstellung von HANS IM GLÜCK angesetzt, die als Puppentheater exklusiv am 30. Mai, Christi Himmelfahrt, und am 1. Juni jeweils um 15.15 Uhr auf der Luisenburg in der Gaststätte gezeigt wird, parallel zum Familienmusical MADAGASCAR – EIN MUSIKALISCHES ABENTEUER.

Die Geschichte von Hans, der mit einem Klumpen Gold loszieht und am Ende mit leeren Händen dasteht, spielt Christian Sengewald mit drei Puppen für Kinder, Familien und alle Märchenfans. "Christian Sengewald, der in DIE PÄPSTIN den Grafen Gerold spielt, ist neben seiner Schauspielerei ein leidenschaftlicher Puppenspieler, der sich seit Jahren für Kinder engagiert, ihnen das Theater nahebringt, indem er ihnen Märchen vorspielt", erklärt Birgit Simmler das neue Format, das erstmals bei den Festpielen gezeigt wird.

Die Musik kommt von Helmut Frommhold und die Regie hat Markus Adrian.

Der Eintritt für HANS IM GLÜCK beträgt 5 Euro für Kinder und 10 Euro für Erwachsene. Die Plätze sind begrenzt.

Passend zum Thema

Neil Simon: Barfuß im Park. Mit dem Ensemble des Theaters Schloss Massbach

Komödie mit Kalle Pohl. 09.05.19, 19:30 Uhr, im Kulturboden Hallstadt

Molière: Die Streiche des Scapin. Komödie 
im Hofgarten Immenstadt. Regie: Kai Frederic Schrickel

Mehr aus der Rubrik

Chris de Burgh spielt sein zweites Konzert auf der Luisenburg in Wunsiedel

Die Luisenburg-Festspiele Wunsiedel werden auch 2020 Operette auf traditionell hohem Niveau anbieten

Teilen: