13.06.2019

von B° RB

Musical GREASE

Noch mehr Rock'n'Roll in den Felsen der Luisenburg: Die Luisenburg-Festspiele setzen eine zusätzliche Vorstellung des Musicals GREASE an

Grease

"Es nimmt kein Ende", freut sich Harald Benz, der Verwaltungsleiter der Luisenburg- Festspiele über die unverändert große Nachfrage des Publikums nach Rock'n'Roll und dem Musical GREASE, das am 28. Juni 2019 auf der Luisenburg Premiere haben wird.

"Wir freuen uns, dass die Region ihrem Ruf als Rock- und Rock'n'Roll-Hochburg gerecht wird und unser Publikum verrückt nach GREASE ist", so der Verwaltungs- leiter weiter, "weshalb wir eine zusätzliche Vorstellung unseres Musicals im Juli anbieten."

Harald Benz zeigt sich am Beginn des Jahres entspannt und weist auf das umfangreiche Programm der kommenden Festspiele hin, das viele musikalische Höhepunkte enthält. "Zusammen mit dem Doppel-Konzert in der neuen Reihe ROCK IM FELS, das im September stattfindet, sind wir in diesem Jahr musikalisch auf der ganzen Linie waschechte Rocker. Zum Glück haben wir mit Beethovens FIDELIO einen echten Opern-Knüller und eine Alternative für Klassikliebhaber. Dazu eine beliebte Operette und mit der Uraufführung von ZUCKER ein zweites Musical, das großartige Musik enthält. Das ist ein Musikprogramm der Extraklasse. Die Festspiele sind damit und mit den anderen Konzerten musikalisch so abwechslungsreich und umfassend aufgestellt wie selten zuvor."

Die Zusatzvorstellung GREASE findet am Dienstag, den 16. Juli 2019 um 20:30 Uhr statt.

Passend zum Thema

Verbrecher, Verführer und andere Kamele: Die Luisenburg-Festspiele bringen aktuelles politisches Theater nach Wunsiedel

Wunsiedel: Der Schauspieler Adolf Adam ist gestorben. Die Luisenburg-Festspiele trauern um einen Weggefährten

Mehr aus der Rubrik

Ein Einführungsabend in das Rock'n'Roll- Musical der Luisenburg-Festspiele Wunsiedel

Die Luisenburg-Festspiele zeigen das Familienmusical als Abendvorstellung

Wunsiedel: In SHAKESPEARE IN LOVE sucht der junge Will Shakespeare, auf der Luisenburg gespielt von Marc Schöttner, für sein neues Stück ROMEO UND JULIA die ideale Besetzung

Teilen: