12.07.2019

von B° RB

Violinduo Con dolcezza

Konzertprogramm am Sonntag, 14.07.2019, 17.00, im Bibliotheksaal Waldsassen

Violinduo Con dolcezza

Violinduo Con dolcezza LIVE

Daniela Gebauer, Violine

Sean Reilly, Viola

Werke für Violine/Viola spielen von Bach, Michael Haydn, Mozart und Spohr.

Bis Sommer 2017 existierte dieses 2009 vom ehemaligen Gewandhauskonzertmeister Eberhard Palm und der Geigerin Daniela Gebauer gegründete Duo in Besetzung mit zwei Violinen. Ein Konzert von Eberhard Palm mit seinem Cousin Johannes Nünchert (ehemals Weimarer Staatskapelle) regte jedoch nach dem altersbedingten Ausscheiden von Eberhard Palm aus dem Duo an, eine neue Formation auszuprobieren und voila, hier ist sie: 


Violine: Daniela Gebauer (Deutschland, Schönebeck)


Viola: Sean Reilly. (USA, Leipzig)


Dieselben Spieler haben sich mit der Pianistin Kristin Henneberg (Halle/Magdeburg) und dem Cellisten Markus Händel (Staatskapelle Halle) auch zu einem Klavierquartett zusammengefunden, um unbekannte Werke der Romantik wie z.B. die Quartette des Prinzen Louis Ferdinand von Preußen (Neffe Friedrichs des II.) zu spielen.
Erstmalig beginnen sie eine weite ausgedehnte Deutschlandtournee, die 2018 und 2019 von der Ostsee, Wismar Heilig-Geistkirche bis Bayern, Waldsassen reichen wird. Weitere Konzerte sind in Planung.


Das Violinduo blickt seit 2009 bereits in Deutschland auf eine große Anzahl sehr erfolgreich gespielter und von der Presse sehr gelobter Konzerte zurück. So wird immer wieder das „brillante Spiel“ (Leipzig), das gute harmonische-ausgewogene Zusammenspiel bewundert, die frische und flotte, geistreiche und gut durchdachte Darbietung barocker Werke hervorgehoben und nicht zuletzt festgestellt, dass „alle Werke feinsinnig und auf höchstem Niveau dargeboten werden und dass das Publikum keinen besseren Ort hätte wählen können als zu einem Konzert des Violinduos „Con dolcezza“ zu kommen (Zitat Herr Simon Ev. Kirche Wörlitz Sommer 2017).

Das Internet gibt Zeugnis von schönen Klängen, die in Worten und vielen Bildern seit vielen Jahren festgehalten wurden.
Besonders erfreut das Publikum auch die regelmäßigen Zugaben als Kunstgenüsse.
Das Duo spielt Werke aller Epochen und wendet sich traditionsgemäß gerade und besonders den Werken zu, die wenig bekannt sind. Jedoch bringt es auch berühmte Komponisten wie Bach, Mozart, Haydn und Spohr zu Gehör. Diese werden ab 2018/2019 für Violine und Viola im Programm sein.

Violinduo Con dolcezza  

Daniela Gebauer, Violine, erlernte das Violinspiel in der Musikschule Schönebeck, später wechselte sie zum Konservatorium Magdeburg und studierte Violine in Magdeburg bei Prof. Andreas Lehmann. Anschließend studierte sie bis 2010 weiter bei Prof. Werner Scholz in Berlin und absolvierte ihr Künstlerisches Diplom in London, im Trinity College im Jahr 2008. Sie gründete 2009 zwei bereits in Deutschland erfolgreich aufgetretene Duos: das Violinduo „Con dolcezza“, indem sie deutschlandweit mit dem ehemaligen Gewandhauskonzertmeister Eberhard Palm bis 2017 zusammen konzertierte. Weiterhin gründete sie das „Duo grazioso“ und spielte mit unterschiedlichen Klavierpartnern deutschlandweit Sonatenprogramme und virtuose Werke von Louis Spohr, Massenet, Wieniawksi und vielen andere Komponisten. Mit dem HML-Orchester spielte sie als Solistin verschiedene Konzerte von W.A. Mozart, u.a. das Violinkonzert KV 216 und KV 218 sowie die Jahreszeiten von A. Vivaldi. 2010 entstand eine CD „Träumereien“ mit Werken für Violine und Klavier von Grieg, Schubert und Schumann. In diesem Jahr gründete sie mit ihren Partnern das Klavierquartett „Musica est vita“. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen wurden deutschlandweit bei MDR, DCF und im Offenen Kanal in Magdeburg ausgestrahlt.  

Sean Reilly, Viola, hat in der Lübecker Musikhochschule bis 2010 bei Miguel Da Silva studiert und in Genf bei Ori Kam 2013 seinen Master absolviert. Dazu hat er 2017 ein Masterstudium in Leipzig im Fach Musikwissenschaft abgeschlossen. Er hat in Orchestern in der Schweiz, Österreich und Deutschland gearbeitet, u.a. in der Magdeburgischen Philharmonie und im Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck. 

Er ist freiberuflich tätig.  

Werkbeschreibung: J.S. Bachs Werk ist eine Bearbeitung ursprünglich für Orgel, hier für Violine und Viola.

Michael Haydn schrieb viele Sinfonien, aber auch wie sein bekannterer Bruder Joseph Violinkonzerte und Kammermusik. Dieses Werk zählt zu einem Zyklus von sechs Werken (er beließ es bei vier), der auf Grund von Krankheit jedoch nicht vollendet werden konnte. 

Pause

Mozarts Duett entspricht dem typischen Zyklus der bekannten Duette für zwei Violinen. Hier wechseln langsame und schnelle Sätze mit einem abschließenden Variationssatz. Gemäß der Abfolge der italienischen Kirchensonate beginnt das Werk mit einem langsamen Satz. Es folgt ein fröhlicher zweiter und gefolgt von einem gesanglichen dritten langsamen Satz.

Louis Spohr verfasste ein immenses Werk: ca. 11 Violinkonzerte, Duette für zwei Violinen, Duette für Violine und Viola, Orchesterwerke und Kammermusik, z.B. auch Doppelquartette. Nach ihm wurde die Kasseler Schule benannt und geprägt. Er verfasste eine maßgebende Violinschule, die ins Englische übersetzt wurde. Hier hören Sie ein kammermusikalisches Werk, welches Quintessenz seines gesamten virtuosen und kammermusikalischen Schaffens ist.

Konzertprogramm 
Violine-Viola Duo „Con dolcezza“

Programm 2018/19 Violinduo Con dolcezza

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Duo für Violine und Viola BWV 803

Allegro

Michael Haydn (1737-1806)

Duosonate Nr. 1 C-Dur für Violine und Viola

Allegro-Adagio-Rondo con spirito

Pause

Louis Spohr (1784-1859)

Grand Duet für Violine und Viola op. 13

Allegro moderato-Adagio-Tempo di Menuetto

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Duetto II KV 424

Adagio-Allegro-Andante grazioso con Variazione

Passend zum Thema

30. Internationales Musikfest Kreuth am Tegernsee: 9. bis 21. Juli 2019

Das Picknick Open Air mit den Bamberger Symphonikern am Sonntag, 07.07.19, 19 Uhr, auf der Klosterwiese Banz in Bad Staffelstein

46. Großes Symphoniekonzert der Kulturgemeinschaft Oberallgäu. Bamberger Symphoniker. Leitung: Prof. Manfred Honeck (Salzburger Festspiele)

Mehr aus der Rubrik

Am Freitag, 22. November, macht in der Sportarena in Speichersdorf die wohl bekannteste ABBA-Coverband Station

Jubiläumsshow: "Barbari Bavari" live am Freitag, 10. Januar 2020, zu Gast in Speichersdorf

Adventskonzerte in der Basilika Waldsassen am Samstag, 30.11.2019 – 15.30, und am Sonntag, 01.12.2019 – 16 Uhr

Teilen: