Quellen im Fichtelgebirge

Saalequelle in Zell im Fichtelgebirge

Der Verstand kommt aus dem Fichtelgebirge. Wie das? Nun, das Fichtelgebirge ist eine europäische Wasserscheide, von der vier bedeutende Flüsse ihre Wasser in alle vier Himmelsrichtungen aussenden und so Nordsee und Schwarzes Meer miteinander verbinden.

Stellt man die Anfangsbuchstaben dieser Flüsse - Main, Eger, Naab, Saale - in der richtigen Reihenfolge zusammen, ergibt sich das lateinische Wort MENS. Das aber heißt zu deutsch nichts anderes als VERSTAND:

Verstand hat auch, wer Urlaub im Fichtelgebirge macht und die Quellen nicht nur der hier genannten, sondern auch der vielen anderen Flüsse besucht, die hier als Rinnsale beginnen.

Weißmainquelle in Fichtelberg im Fichtelgebirge

Weißmainquelle in Fichtelberg

Der 41 km lange Weiße Main ist der rechte bzw. nördliche Quellfluss des Mains. Er entspringt im Fichtelgebirge – 20 km Luftlinie nordöstlich von Bayreuth, nordwestlich von Fichtelberg.

Fichtelnaabquelle Fichtelberg im Fichtelgebirge

Fichtelnaabquelle in Fichtelberg

Die Fichtelnaab ist ein linker bzw. westlicher Zufluss der Waldnaab in Oberfranken. Seine Quelle befindet sich am Südosthang des Ochsenkopfs nordwestlich von Fichtelberg.

Carolinenquelle in Hohenberg

Im Egertal bei Hohenberg ist schon seit dem Jahre 1626 ein Sauerbrunnen bekannt, der vor allem zu Trinkkuren verwendet wurde. 1824 benannte man die Quelle als Carolinenquelle.

Egerquelle in Weißenstadt im Fichtelgebirge

Egerquelle in Weißenstadt

Die Quellfassung der Eger befindet sich am Nord-West-Hang des Schneeberges, 150 m westlich der Kreisstraße WUN 1 Weißenstadt-Bischofsgrün; Parkplatz Egerquelle.

Saalequelle in Zell

Westlich des Großen Waldsteins, im Münchberger Stadtwald, liegt in 707 m Höhe die Quelle der Sächsischen Saale.

Teilen: